Back

Unsere aktuellen Stellenangebote

Wildwasser e.V. sucht ab sofort eine*

Mitarbeiterin* mit 9,5 Std./Woche im Projekt „ASAP!Activating Schools for All-encompassing Child Protection”

Schulen kommt im Kinderschutz eine bedeutende Rolle zu: Kinder und Jugendliche verbringen hier täglich viel Zeit. Erwachsene in Schule bauen Beziehungen zu ihnen auf und können so frühzeitig mitbekommen, wenn ihr Wohl und ihr Schutz bedroht ist. Gleichzeitig zeigen aktuelle Studien, dass es auch in Schule zu Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen kommt – sei es durch Gleichaltrige oder in Beziehungen zu Erwachsenen -, was sich schädigend auf ihre Entwicklung und ihren weiteren Bildungsweg auswirken kann.

Gemeinsam mit Save the Children und der Stiftung SPI setzt Wildwasser das aus EU-Mitteln geförderte Projekt mit dem Ziel um, weiterführende Schulen im Land Berlin im Bereich Kinderschutz zu professionalisieren. Dabei richtet sich der Blick sowohl auf den Schutz innerhalb der Institution als auch außerhalb. Mitarbeitende in Schulen werden durch gezielte Fortbildungsangebote des Teams von Wildwasser gestärkt, den Schutz von Kindern und Jugendlichen zu achten und kompetent in Kinderschutzfällen zu handeln. Die Institution Schule wird durch Beratungen und Fortbildungsmodule dabei unterstützt, ein wirksames Kinder- und Jugendschutzkonzept zu entwickeln.

Wildwasser e.V. sucht schnellstmöglich eine dritte Mitarbeiterin* mit 9,5 Std./Woche für das Projekt „ASAP! Activating Schools for All-encompassing Child Protection”. Die Stelle ist aufgrund des Förderrahmens bis zum 30.04.2025 befristet.

Detaillierte Infos zum Projekt finden Sie hier:
https://www.savethechildren.de/informieren/einsatzorte/deutschland/schutz-von-kindern/asap/

Tätigkeiten als Projektmitarbeiterin*

  • Umsetzung von Online-Fortbildungsmodulen für verschiedene Zielgruppen (Schulleitungen, Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*innen, Beratungslehrkräfte u.a.) mit den Schwerpunkten, u.a.: Kindeswohl und Kindeswohlgefährdung, Handlungskompetenz im Kinderschutz, institutioneller Kinderschutz und Schutzkonzepte (Schulungstage sind Dienstag und Mittwoch)
  • Regelmäßige Absprachen und Austausch im Team

Voraussetzungen:

  • Hochschulabschluss in einem (sozial-)pädagogischen oder sozialwissenschaftlichen Fachgebiet
  • Wissen zum Thema Kinderrechte und institutioneller Kinderschutz
  • Erfahrungen im Bereich der Bildungs- und/oder Beratungsarbeit (methodisch-didaktische
    Kenntnisse, Präsentationsmethoden und Moderationstechniken, Kommunikationsstrategien)
  • Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit und hohe Flexibilität

Wünschenswert sind:

  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit weiterführenden Schulen
  • Erfahrungen in der Durchführung von (Online)-Seminaren/-Trainings

Wir bieten:

  • Eine Stelle im Umfang von 9,5 Std./Wo., Entlohnung in Anlehnung an TVL-S
  • Eine interessante und vielseitige Tätigkeit im Team mit vielen Möglichkeiten zur Mitgestaltung
    in einem Modellvorhaben mit zwei renommierten Projektpartnern
  • Tätigkeit bei einem fachlich etablierten Träger mit viel Erfahrung im Themenfeld
  • Fortbildungsmöglichkeiten und regelmäßiger fachlicher Austausch im Team und Träger

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Mitarbeit in dem Projekt und auf Ihre Bewerbung.
Bitte senden Sie uns diese bis zum 25. Februar 2024 als PDF an Jetti Hahn und Helena Elz:
hahn.schutzkonzepte@wildwasser-berlin.de und elz.schutzkonzepte@wildwasser-berlin.de

Wildwasser e.V. Berlin ist eine langjährige und anerkannte Arbeitsgemeinschaft gegen sexualisierte
Gewalt an Mädchen, jungen Frauen, trans, inter und nichtbinären Personen. Unsere Arbeit basiert auf
einer feministischen, parteilichen und antirassistischen Haltung.


Das Berater*innenteam von Wildwasser Berlin e.V. sucht zum 01.04.2024 eine engagierte Verstärkung in der spezialisierten Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen, jungen Frauen, trans, inter und nichtbinären Personen in Teilzeit
(29,25 Stunden/Woche).


Unser Aufgabengebiet umfasst:
Beratung: Wir beraten Mädchen, junge Frauen, trans, inter und nichtbinäre Personen bis 27 Jahre, die sexualisierte Gewalt erlebt haben oder sich davon bedroht fühlen. Ebenfalls unterstützen wir Eltern, Vertrauenspersonen und professionelle Helfer*innen.
Prävention: Wir geben geschlechtsspezifische Workshops an Schulen für die Schüler*innen zur Prävention, Stärkung und Aufklärung.
Fortbildungen: Wir bieten Fortbildungsveranstaltungen für Fachkräfte im sozialen Bereich an. Die Veranstaltungen variieren in Dauer und Schwerpunkt.

Was wir uns wünschen:

  • Voraussetzung ist ein Berufsabschluss als Sozialarbeiter*in oder Psycholog*in oder eine
    vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse in der Beratungsarbeit und Arbeit mit Jugendlichen
  • Auseinandersetzung mit dem Themenkomplex der sexualisierten Gewalt
  • Feministische, antirassistische und diskriminierungssensible Grundhaltung
  • Parteilichkeit und Motivation, sich für die Belange der Nutzer*innen einzusetzen
  • Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit
  • Erfahrung in der Arbeit mit Kinderschutzfällen
  • traumapädagogische oder therapeutische Zusatzausbildung

Falls Sie die Arbeit und unsere Arbeitsweise angesprochen haben, dann schicken Sie uns gerne Ihre Bewerbung, auch wenn nicht alle Punkte auf Sie zutreffen.

Wir bieten:

  • die Arbeit in einem interdisziplinären 8-er Team mit flachen Hierarchien
  • kontinuierliche Supervision
  • sowohl selbstständiges Arbeiten als auch kollegialer Austausch in einem kreativen Team
  • abwechslungsreichen Tätigkeitsbereich
  • transkulturelle und gendersensible Arbeitsweise
  • anerkannte und langjährig erfahrene Trägerin in der Arbeit gegen sexualisierte Gewalt
  • Vergütung in Anlehnung an TVL S-Tarif


Wir wünschen uns eine stetige Diversifizierung unseres Teams und sehen uns als Beratungsstelle, die sich in einem Transformationsprozess befindet und sich mit machtkritischen und diskriminierungssensiblen Denk- und Arbeitsweisen auseinandersetzt. Wir ermutigen insbesondere Personen mit Diskriminierungserfahrung, sich bei uns zu bewerben.

Hinweise zur Bewerbung:

  • Wir freuen uns über ein aussagekräftiges Motivationsschreiben (max. 2 Seiten) und einen
    Lebenslauf. Uns reichen die Nachweise über den Studienabschluss aus. Wir finden andere
    Aspekte einer Bewerbung viel ausschlaggebender.
  • Wir bitten darum, der Bewerbung keine Fotos beizulegen.

Senden Sie uns Ihre Bewerbung spätestens bis zum 01.03.2024 per Mail an:
maedchenberatung@wildwasser-berlin.de

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren können Sie sich per Mail und per Telefon unter 030 282 44 27 melden.

Wildwasser e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine erfahrene Sozialarbeiterin* zur Festanstellung in der Anlaufstelle des Mädchen*notdienstes

 

Der Mädchen*notdienst ist Teil des Berliner Notdienst Kinderschutz, das sich als Angebot des Landes mit allen relevanten Fragen rund um das Thema Kinderschutz beschäftigt. Er hat die zentrale Aufgabe, die sozialpädagogische Krisenintervention und die Inobhutnahme als Leistungen der Jugendhilfe nach § 42 SGB VIII, durchzuführen.
Bestandteile dieses Leistungsangebotes sind die Beratung, Inobhutnahme, Versorgung und Betreuung, sowie die Unterbringung schutzbedürftiger junger Menschen rund um die Uhr. Es werden Maßnahmen gegen die Gefährdung des Kindeswohls eingeleitet.
Der Mädchen*notdienst (M*ND) ist ein Kooperationsprojekt zwischen Wildwasser und dem Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie. Die Mädchen* und jungen Frauen* im Alter von 12 bis 21 Jahren können aufgrund einer krisenhaften Lebenssituation spezifische Beratung durch weibliche* pädagogische Fachkräfte in einem besonders geschützten Raum in Anspruch nehmen.

Der M*ND richtet sein Angebot an:

  • Mädchen* in der Altersgruppe 12 bis einschließlich 17 Jahre und an junge Frauen* im Alter von 18 bis 21 Jahren
  • unabhängig der kulturellen Herkunft und des religiösen Hintergrundes, die sich in Not- und Krisensituationen befinden
  • Mädchen* und junge Frauen* der o.g. Altersgruppe, die ausdrücklich die Beratung durch eine Frau* wünschen; Mädchen*, die sich aus ihrer subjektiven Sicht in einer Krisensituation befinden
  • Mädchen*, die von sexueller, psychischer und physischer Gewalt bedroht sind
  • die Personen aus dem sozialen Umfeld, die im Zusammenhang mit einer realen oder vermeintlichen Notlage eines Mädchens* Hilfe und Unterstützung suchen. Dies können Eltern, sonstige Familienangehörige, professionelle Helferinnen und ande-re Personen/Einrichtungen sein
  • Mädchen* und junge Frauen*, die aufgrund ihrer sexuellen Identitässuche und anderen Zuschreibungen zu Hause oder in ihrem sozialen Umfeld in Konflikt geraten
  • unbegleitete Minderjährige, bei denen die Rückführung in das Herkunftsland unter der Berücksichtigung der Zustände durch Verschleppung in die Prostitution oder ähnliche Situation geprüft werden muss.
  • Mädchen*, die durch Schwangerschaft in eine Krisensituation geraten sind.

Ihre Qualifikation:

Voraussetzung ist grundsätzlich eine Ausbildung als staatlich anerkannte Sozialarbeiterin* oder staatlich anerkannte Sozialpädagog*in die oder gleichwertige Tätigkeiten ausüben, die zur zwangsweisen Unterbringung von psychisch gestörten bzw. psychisch kranken Personen nötig sind, eingestellt.

Sie sollen mitbringen:

  • Bereitschaft zur Schichtarbeit
  • Wissen um Lebenslagen der Mädchen* und jungen Frauen*, geschlechtsspezifischen Bedarfen und Besonderheiten
  • Erfahrungen in Mädchen*arbeit, gern auch im stationären Bereich
  • Intersektionale Kompetenz
  • Wissen in Bezug auf die Folgen der Gewalterfahrung, sowie ihre spezielle Dynamik in der Familie.

Wir bieten:

  • Tätigkeit bei einem fachlich etablierten Träger
  • Supervision
  • Teamfortbildungen
  • 39,4, bzw. 29,25 Std./Woche
  • Entlohnung in Anlehnung an TVL
  • Wir freuen uns auf eine Person, die mit Offenheit, Energie und Durchsetzungsvermögen mit uns zusammenarbeitet.
  • Fortlaufende Konzeptentwicklung, Überprüfung der Qualität der gemeinsamen Arbeit.

Bitte schicken Sie Ihre schriftliche Bewerbung an:
Dorothea Zimmermann

Per E-Mail als PDF gf_zimmermann@wildwasser-berlin.de

Mit der Abgabe Ihrer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerberin* Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung der Bewerbung auf elektronischem Wege von unserer Seite keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

Wildwasser e.V. sucht ab sofort eine*

Mitarbeiter*in für die transkulturelle Mädchenwohngruppe DonyA.

Die transkulturelle Wohngruppe Donya ist eine stationäre Jugendhilfeeinrichtung, die Mädchen nach §§ 34 und 35a SGB VIII aufnimmt und betreut. In der Wohngruppe leben neun Mädchen im Alter von 12 bis 18 Jahren. Zu den Schwerpunkten der Arbeit gehört die pädagogische Betreuung mit der Hilfe bei der Strukturierung des Alltags. Außerdem liegt ein zentraler Schwerpunkt auf der Moderation und Mediation in Krisensituationen mit einer traumapädagogischen Haltung auf der Grundlage eines haltenden Beziehungsangebots für Mädchen* mit traumatisierenden Erfahrungen und dem Erleben von ständigen Beziehungsabbrüchen.

Qualifikation: Erzieher*in; Dipl. Sozialpädagog*in/ Sozialarbeiter*in


Voraussetzungen:

  • Bereitschaft zur Schichtarbeit (im 2- und 3-Schichtsystem) und Flexibilität
  • Wissen um die verschiedenen Lebenslagen der Mädchen* und jungen Frauen*, Kenntnisse über geschlechtsspezifische Bedarfe und Besonderheiten
  • Erfahrungen in der stationären Jugendhilfe und Mädchen*arbeit
  • Wissen in Bezug auf die Folgen von Gewalterfahrungen, sowie ihre spezielle Dynamik in der Familie
  • Intersektionelle Kompetenz
  • Offenheit für parteiliche und systemische Arbeit in einem diversen Team
  • Beratungserfahrungen

Wir freuen uns auf eine* Kolleg*in, die* Lust hat, mit Offenheit, Energie und Durchsetzungsvermögen mit uns zusammenzuarbeiten.

Wir bieten:

  • Tätigkeit bei einem fachlich etablierten Träger
  • Supervision
  • Teamfortbildungen
  • 30-35-Stunden-Stelle
  • Entlohnung in Anlehnung an TV-L
  • Ein kollegiales, interdisziplinäres Team


Bewerbungen an:
Wildwasser e.V. Berlin
z.Hd. Dorothea Zimmermann
Wriezener Str. 10-11
13359 Berlin

Mail: gf_zimmermann@wildwasser-berlin.de

Mit der Abgabe Ihrer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerberin* Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung der Bewerbung auf elektronischem Wege von unserer Seite keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

Wildwasser e.V. sucht für den Mädchen*notdienst Krisenwohnung im Mädchen*haus Neukölln, Rollbergst. 30, 12053

ab dem 1.01.2024 eine* Sozialarbeiterin*/Sozialpädagogin* oder Erzieherin* zur Festanstellung mit 30 Std/Woche

 

Ihr Tätigkeitsfeld:

  • Pädagogische 24-Stunden Betreuung von bis zu 13 Mädchen* und jungen Frauen* zwischen 12 und 21 Jahre, im Rahmen von §§27, 34, 42 und 41 SGB 8, die ein vollstationäres, geschlechts*spezifisches Clearing und einen sicheren Ort in Krisen- und Notsituationen benötigen.
  • Im Rahmen der Betreuung beraten und begleiten Sie alle notwendigen Schritte und bieten eine sozialpädagogische, empowernde Unterstützung bei der Lösung von Krisensituationen.
  • Als Bezugsbetreuerin* begleiten Sie fallverantwortlich den sozialpädagogischen Clearingprozess, arbeiten parteilich mit den Mädchen* und werden von der Tagessozialarbeiterin dabei unterstützt.
  • Sie arbeiten eng mit den zuständigen Jugendämtern, Eltern- und Bezugspersonen, Ausbildungsstellen und Schulen, Kliniken und anderen beteiligten Institutionen zusammen.
 

Wir wünschen uns:

  • Ein abgeschlossenes Studium als Sozialarbeiterin*/Sozialpädagogin* oder eine abgeschlossene Erzieherinnen* Ausbildung mit staatlicher Anerkennung
  • Eine feministische, intersektionale und diskriminierungssensible Haltung
  • Bereitschaft zum Schichtdienst in einem 2-Schicht System, auch am Wochenende und an Feiertagen
  • Wissen um verschiedene Lebenslagen von Mädchen* und jungen Frauen* und Kenntnisse über geschlechtsspezifische Bedarfe und Besonderheiten
  • Wissen in Bezug auf die Folgen der Gewalterfahrung, sowie ihre spezielle Dynamik in der Familie
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe, Krisenarbeit oder in der Mädchen*arbeit
  • Offenheit für eine parteiliche und systemische Arbeitsweise in einem diversen und multiprofessionellem Team
  • Spaß an gruppendynamischen Prozessen und an Gruppenaktivitäten mit den Bewohnerinnen*
 

Wir bieten:

  • Anstellung bei einem feministischen und fachlich etablierten Träger
  • Regelmäßige Supervision, Team- und Trägerfortbildungen
  • Ein interessantes Aufgabengebiet mit viel Gestaltungsspielraum und die Zusammenarbeit in einem freundlichen und multiprofessionellen Frauen* Team
  • Entlohnung angelehnt an TV-L
  • Voll bezahlte Nachtdienst und Nacht-, Wochenends,- und Feiertagszuschläge
  • Fortbildungs- und Bildungsurlaubstage
  • Eine zunächst befristete Stelle mit Aussicht auf Entfristung
  • Zuschuss zum Deutschland-Firmenticket
  • Eine verkehrsgünstige Anbindung des Projektes, mitten im lebendigen Bezirk Neukölln
 

Bewerbungen von BPoC, Menschen mit Flucht- oder Migrationsgeschichte und/oder LGBTI* sowie Menschen mit Beeinträchtigungen sind ausdrücklich erwünscht und werden bevorzugt behandelt.

Sie sehen Krisen als Chance und möchten das Team mit Ihrer Offenheit, Haltung und Energie unterstützen? Dann bewerben Sie sich:

Mädchen*notdienst Krisenwohnung in Trägerschaft von Wildwasser e.V.

z.Hd. Kim Dressel

Rollbergstr. 30, 12053 Berlin oder per Mail

leitung.maedchenhaus@wildwasser-berlin.de

Mit der Abgabe Ihrer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerberin* Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung der Bewerbung auf elektronischem Wege von unserer Seite keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

Wildwasser e.V. sucht für das betreute Wohnen im Mädchen*haus Neukölln, Rollbergst. 30, 12053

ab dem 15.01.2024 eine* Sozialarbeiterin*/Sozialpädagogin* oder vergleichbare Qualifikationen in Teilzeit, mit 25 Std/Woche

 

Ihr Tätigkeitsfeld:

  • Betreuung von Mädchen* und jungen Frauen* zwischen 16 und 21 Jahre, im Rahmen von §§27,41 i. V. m §34 und 35 SGB 8, die unterschiedliche Gewaltformen erleben mussten und zur Verselbständigung weiterhin im Rahmen einer stationären Jugendhilfe begleitet und unterstützt werden
  • Flexible pädagogische Einzelbetreuung für Mädchen* und junge Frauen*, die in einem vom Träger angemieteten Wohnraum auf ihrem Weg zu einem selbständigen und selbstbewussten Leben begleitet werden
  • Betreuung durch ein multiprofessionelles Team mit Kernarbeitszeiten an Wochentagen von 10 bis 18 Uhr, ergänzend regelhafte Aktivitäten wie Gruppenplenum in den Abendstunden
  • Übernahme von Bezugsbetreuung und Zusammenarbeit mit Jugendämtern, Bezugspersonen, Ausbildungsstellen und anderen beteiligten Institutionen

 

Wir wünschen uns:

  • Ein abgeschlossenes Studium als Sozialarbeiterin* oder Sozialpädagogin* mit staatlicher Anerkennung oder vergleichbare Qualifikationen
  • Eine feministische, intersektionale und diskriminierungssensible Haltung
  • Wissen um verschiedene Lebenslagen von Mädchen* und jungen Frauen* und Kenntnisse über geschlechtsspezifische Bedarfe und Besonderheiten
  • Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe und Mädchen*arbeit
  • Offenheit für eine parteiliche und systemische Arbeitsweise in einem diversen Team

 

Wir bieten:

  • Anstellung bei einem feministischen und fachlich etablierten Träger
  • Regelmäßige Supervision und Teamfortbildungen
  • Ein interessantes Aufgabengebiet und ein kleines, freundliches und humorvolles Frauen* Team mit dem Anspruch der gegenseitigen Wertschätzung, Unterstützung und gemeinsamer Verantwortungsübernahme
  • Entlohnung angelehnt an TV-L
  • Eine zunächst befristete Stelle mit Aussicht auf Entfristung
  • Zuschuss zum Deutschland-Firmenticket
  • Eine verkehrsgünstige Anbindung des Projektes, mitten im lebendigen Bezirk Neukölln

Bewerbungen von BPoC, Menschen mit Flucht- oder Migrationsgeschichte und/oder LGBTI* sowie Menschen mit Beeinträchtigungen sind ausdrücklich erwünscht und werden bevorzugt behandelt.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an:

Mädchen*haus in Trägerschaft von Wildwasser e.V./ Betreutes Wohnen

z.Hd. Kim Dressel

Rollbergstr. 30, 12053 Berlin oder per Mail

leitung.maedchenhaus@wildwasser-berlin.de

Mit der Abgabe Ihrer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerberin* Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung der Bewerbung auf elektronischem Wege von unserer Seite keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.